Akupunktur - Vielseitig wirksam

Was durch Akupunktur bewirkt werden kann

Akupunktur ist ein Therapiebereich aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM und kann bei verschiedenen Erkrankungen hilfreich sein. Durch feine Nadeln, die an bestimmten Punkten leicht unter die Haut gesetzt werden, soll der Energiefluss geschlossen werden und geregelt fließen. Die Punkte, an denen die Akupunktur-Nadeln gesetzt werden, sind genau bestimmt und es gibt ca. 360 sogenannte Akupunkturpunkte.

Bei welchen Erkrankungen kann Akupunktur helfen?

Die Traditionellen Chinesischen Medizin besagt, dass wenn der Energiefluss im Körper nicht richtig fließt, viele Erkrankungen durch die Folge sein können. Ist die Lebensenergie (Qi) im Einklang, soll der Mensch gesund leben können.

Sollte das Qi gestört sein, kann hier durch Setzen der Akupunkturnadeln eine gezielte Therapie beginnen. Da Akupunktur bei vielen verschiedenen Erkrankungen helfen kann, möchte ich Ihnen hier die Häufigsten auflisten.

Akupunktur kann hilfreich sein bei

  • Allergien Gelenkschmerzen
  • Bronchialasthma
  • Entzündungen
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Erschöpfungszustände
  • Depressionen Geschwüren
  • Augen-, Hals-, Nasen- und Ohrenerkrankungen
  • Hautkrankheiten
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Menstruationsschmerzen
  • Neurologiscge Erkrankungen
  • Reizblase
  • Rückenschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Schulter-Arm Syndrom
  • Stoffwechselproblemen
  • Suchtverhalten
  • Wechseljahren
  • Verdauungssystemproblemen

Wenn Sie eine Erkrankung haben, die hier nicht aufgelistet ist und Sie sich für Akupunktur interessieren, sprechen Sie mich gerne an.

Schmerztherapien können durch Akupunktur verbessert werden

Für einige Beschwerden gibt es keine ausreichend wirksame Therapieanwendungen. Dazu zählen unter anderem Depressionen und chronische Schmerzen. Wird die Schulmedizin und die Akupunktur gemeinsam angewendet, kann dies eine deutlich mildernde Wirkung für chronische Schmerzen und Depressionen erzielen. Beispielsweise haben Experten gerade Anfang 2017 festgestellt, dass die Akupunktur die schulmedizinischen Medikamente verstärken kann.

Verschiedene Studien entsagen dem Placeboeffekt von Akupunktur

Vielleicht haben Sie auch schon des Öfteren gehört, dass Akupunktur ein reiner Placeboeffekt sein soll. Studien jedoch zufolge, ist dem nicht so und auch ich kann aus meiner Praxis in Krefeld viel Positives über Milderung von Schmerzen durch eine Kombination von schulmedizinischen Medikamenten und Akupunktur berichten. Die Akupunktur kann durchblutungsfördernd und muskelentkrampfend wirken. Bei einigen meiner Patienten, die seit Jahren unter starken Migräne-Attacken litten, konnten diese Attacken deutlich verringern. Eine Schmerzkinderung kann durch die neurologische Reaktion auf die Nadelsetzung eintreten.

Empfehlenswert ist es aus meiner Sicht, die Akupunktur als Begleitung der Schulmedizin anzuwenden, selbst, wenn die Prognosen des Gesundwerdens der Krankheit oder der Beschwerden ungünstig stehen. achtung ist jedoch geboten, wenn Sie leicht zu Blutungen neigen.

Schmerzen während der Akupunktur Sitzung?

Im Normalfall spüren Sie die Einstiche der Nadeln wenig bis gar nicht. Wenn die Nadeln in Ihrem Körper sind, kann es zu einem leichten Drücken, ein sanftes Ziehen oder einem Wärmegefühl kommen. Keine Angst, das sind ganz normale Reaktionen während der Akupunktur. Sie gelten als erwünscht und sind positiv zu betrachten.

Die Akupunktur-Nadeln bleiben in etwa 30 Minuten im Körper. Nach ca. 15 Minuten stimuliere ich die Nadeln durch leichtes Drehen, Heben und Senken. Auch dies ist normalerweise keineswegs schmerzhaft. Sie können ganz entspannt liegen bleiben und gegebenenfalls durch eine Wärmelampe zusätzliche Wärme erhalten. Inwiefern Sie merken, dass Ihr Energiefluss besser fließt, wird von Patient zu Patient unterschiedlich empfunden.

Wie oft muss die Akupunktur angewendet werden?

Wie häufig die Akupunktur zu Anwendung kommen muss, bis eine Besserung eintritt, ist von Patient zu Patient und den jeweiligen Beschwerden unterschiedlich. Wenn Sie unter einer chronischen, starken Beschwerde, wie beispielsweise Migräne leiden, werden häufig mehrere Anwendungen nötig sein, als wenn Sie leichte Kopfschmerzen haben. Im Regelfall kommen Sie einmal wöchentlich in meine Praxis. Bei leichten Beschwerden, reicht die Akupunktur Behandlung meist zwischen 3 und 5 Anwendungen aus. Bei stärkeren oder chronischen Beschwerden liegen die Anwendungen überwiegend zwischen 5 und 15 Behandlungen.

Naturheilpraxis für regulative Medizin

Karin Baumann
Wiedstrasse 15
47799 Krefeld

Sie erreichen mich

nach telefonischer Vereinbarung
Telefon: 02151 - 45 39 031
Email: info@baumann-naturheilpraxis.de

WingwaveSanguinumBDH

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.
Datenschutz » Ok